NoReturn Umgang mit extremen Charakteren?

#1
Ich habe immer wieder recht extreme Spieler-Charaktere. Oft sorgt ein hoher KO-Wert und Panzerung dafür, dass die Schadensspanne in der man diesen Verletzt aber nicht umbringt sehr eng ist. Nun will ich natürlich solche Charaktere dennoch kämpfen lassen (Dazu haben sie sie schließlich gebaut) und nicht einfach jedesmal mit Psychokinese oder sowas außer Gefecht setzen.

Wie geht ihr mit solchen Charakteren um?
 
#2
Wenn sie alle relativ gleichstark sind, kann man Mutanten oder Robotikgegner schicken. Sollte es nur einer von 5 Spielern sein, dann viel Spass. Da wirst du eigentlich nie die passende Balance finden. Es sei denn du hast sowas wie Arena, oder trennt sie sonst von der Gruppe um sie dann gegen einen starken Gegner kämpfen zu lassen. Viel SPielraum hast du da bei gemsichten Gruppen leider nicht.
 
#3
Ein möglicher Ansatz ist auch Spieler für ihre Fähigkeiten zu "belohnen" oder ihnen ihren Spotlight zu geben. Sprich: der Tank bekommt ganz gezielt ganze Gegnergruppen die er ewig wegstecken kann. Der Nahkampfexperte darf auch mal durch die Feinde gehen wie die Sehnse durch frisches Gras. Es gibt für Spieler nichts befriedigenderes als das Gefühl ihre Fähigkeiten benutzen zu dürfen/können.

Und Bedrohungen lässt man dann über alternative Schadensquellen laufen, so dass sie Taktik statt bloße Attribute brauchen.
 

Manni

Founder / Gründer
Mitarbeiter
#4
Schere, Stein, Papier. Jeder Charakter hat seine schwächen wie von den anderen auch schon angedeutet. Sollte es mit einem Charakter zu extrem werden, verlager ich den Schwerpunkt, so dass der Spieler zwar seine Bestätigung bekommt (Ja, du bist der beste PSI Typ und kannst viele Leute auf einmal klatschen) aber auch andere Herausforderungen einbaue wo er nicht glänzt und dafür dann andere Spieler (Tja, Wetttrinken ist halt Pflicht bei dieser Gang. Soziale Skills sind auch gefragt. Sorry, kein Eintritt für Kinder - oder Leute die wie Kinder aussehen). Im Kampf kann man gegen PSI immer mal wieder jemand mit psionischer Abartigkeit einbringen oder Kampfsituationen durch Gelände und Umweltbedinnungen schaffen, die Vorteile von PSI reduzieren.

Niemals jemanden der Powergaming in einem Bereich beherrscht komplett rausnehmen. Nur die Rahmenbedinnungen zeitweise verschlimmern. Man darf nie vergessen, dass jeder Charakter der in etwas extrem gut ist, auch entsprechend Investiert hat und auf andere Dinge verzichtet oder es sich erarbeitet hat. So etwas sollte man immer würdigen und somit nicht bestrafen.

Schweres Brot, aber ich bin sicher du schaffst das :)
 
#5
Ich kann nur empfehlen, da bei Charaktererschaffung und -steigerung direkt tätig zu werden, also etwa Powergamern den ganz extrem krassen Kram auszureden und den weniger Optimierungswütigen vielleicht ein paar Tipps zu geben. Um dann idealerweise eine Gruppe zu haben, die zwar vielleicht nicht alles gleichgut kann, aber zumindest in der gleichen Liga spielt. Wenn der eine Charakter nur mal schief von einem Gegner angesehen werden muss und der andere leicht 100 solche Gegner besiegt, ist es halt sehr schwierig und kompliziert alle spaßig und sinnvoll ins Spiel einzubinden.
 

Manni

Founder / Gründer
Mitarbeiter
#6
Was haltet ihr von einem Beitrag zu diesem Thema im Lebenden Regelwerk oder als Workshop / Vortrag auf Conventions?

Ich sehe immer wieder, dass die Spielweise von "Powergamern", andere Spieler und Spielleiter an ihre Grenzen bringt. Evtl. könnte das ja etwas helfen?
 

Oben