NoReturn Psi-Abwehr und Explosionreduzi

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Moin,
Wollte mal eure Meinung und Handhabung zu folgenden Thema hören:
Es geht um die Psi-Apps mit denen man Angriffe Blocken kann. Das bei erfoplgreicher Probe Schüsse und Nahangriffe geblockt wird ist ja soweit klar, auch das da 0 Schaden durchkommt. Wie sieht es aber bei Explosionen aus? Bei bestimmten Apps die ausweichen geht das ja auch mit 0 Schaden, nur wie machen bei Schutzschild z.B.. So wie ich es rauslese ist ja keine Zahl als Schadensbegrenzung dabei. Da steht nur bei Erfogl Angriff geblockt. Theoretisch könnte man also C4 platzieren, zünden und Schutzschild als Block verwenden und die 300 Schaden auf 0 reduzieren. Das wäre ja asich extrem heftig.
Nun die Frage wie handhabt ihr das? Nehmt ihr die normalen Werte wie wenn man sie normal wirkt oder macht ihr es anders?
 

Sil

Administrator
Mitarbeiter
#2
Unabhängig davon ob es nun Richtig oder Falsch ist handhaben wir das wie folgt:
Ich unterscheide hier zwischen Block Erfolgreich und Schaden absorbiert durch Schild.

Ein Schutzschild blockt nicht automatisch jeglichen Schaden (In unserer Runde nicht). In unserer Runde hat ein Schutzschild einen Fixwert von 100. Das ist der Standard Schaden der Absorbiert werden kann ohne Kraftstufen zu investieren. Sprichst du die App also als Defensiv Aktion kannst du 100 Schaden absorbieren.
Das heißt von deinen genannten 300 Schaden gehen 200 immer noch auf die Person die das Schutzschild spricht über.

Wenn ein Schutzschild jeglichen Schaden bei erfolgreicher Blockprobe haben würde, würde ich als Schutzschild Sprecher diese App nie bewusst einsetzten sondern immer nur über die Defensivaktion. Daraus ziehe ich mit unter den Rückschluss.

Kurz: Block Probe gelingt heißt man spricht den Schutzschild in der Defensivaktion. Schaden in Höhe von 100 wird durch das Schild abgefangen.
Block gelingt nicht, heißt man schafft es nicht den Schutzschild rechtzeitig zu sprechen. Es wird kein Schaden absorbiert.
 
#3
Das Entscheidende wird wahrscheinlich Art und Beschaffenheit des Schadens sein. Also die Fragen: Ist es ein Angriff der auf mich einwirkt oder doch ein Effekt? Kann der Angriff überhaupt geblockt/ kann ihm ausgewichen werden?

Ich glaube wenn eine der Fragen mit Nein beantwortet wird, wird auch die Defensivaktion der App nicht helfen.
 

Manni

Founder / Gründer
Mitarbeiter
#4
Schöne Lösung an @Sil
Korrekte Lösung von @Mazdamundi

Der Punkt ist, dass eine Explosion kein Angriff ist der eine Defensiveaktion erlaubt. Man kann sich maximal darauf vorbereiten (also die App regulär sprechen und ein Schild aufrecht erhalten mit Punkten). Wenn man die Explosion als Angriff darstellen mag um den gesamten Schaden auf Null zu reduzieren, kommt das der Hoffnung auf den Jackpot beim Lotto nah...

Kurze Frage am Rande: Möchtest du die Meinung der anderen Spieler oder ist es eine FAQ-Frage, weil sonst verschiebe ich es in den Spieler & Spieler Bereich
 

Tealk

AnzahCraft Owner
#5
Ich finde es eher krass das mann dann Psi wirken kann ohne den normalen Wurf für Psi App's ausführen zu müssen.
Somit fällt die Unzuverlässigkeit weg.
 
#6
Kannste hier drin stehen lassen. es ging auch um deinen Gedanken wie man das ausführen soll. als auch wie es andere alternativ machen.
Letztenendlich beantwortet es aber meine Frage nicht direkt... Klark ann man sagen Explosion kan nesn icht abwehren weil...Wenn ich aber nen Schuss mit 500 Schaden damit Blocke, was ja geht, da andere Geschosse ja geblockt werden können.. heisst also auch da 500 Schaden mit einfachen Würfelwurf blocken? Find ich auch übertrieben. Und bevor jemand sagt es gibtk eine Waffe die soviel Schaden einzelschuss macht....als ob man nicht nen Panzer einfügen kann ;)
 
#7
Ich muss einmal zum Verständnis fragen: Kann die Block-Aktion einer Psi-App Fernkampfangriffe blocken?

Bei der bisherigen Erläuterung, warum eine Explosion nicht geblockt werden kann, ging es nicht um den Schadenswert der Explosion, sondern um die Art und Weise wie der Schaden verursacht wird.
Es klingt außerdem nicht sonderlich übertrieben ein Geschoß mit 500 Schaden zu blocken. Es ist schließlich auch möglich einem Geschoß mit 5000 Schaden auszuweichen und das sogar ohne Psi-Kräfte, da die Höhe des Schadens weder etwas über die Treffsicherheit des Schützen, noch über die Art des Angriffes aussagt.
 

Manni

Founder / Gründer
Mitarbeiter
#8
Es klingt außerdem nicht sonderlich übertrieben ein Geschoß mit 500 Schaden zu blocken. Es ist schließlich auch möglich einem Geschoß mit 5000 Schaden auszuweichen und das sogar ohne Psi-Kräfte, da die Höhe des Schadens weder etwas über die Treffsicherheit des Schützen, noch über die Art des Angriffes aussagt.
Ganz genau DAS ist der Punkt!
Blocken durch eine PSI-App ist eine defensive Aktion wie Ausweichen. Die Mechanik ist, dass man den Angriff verhindert. Durch diese Konzeption ist der Schaden irrelevant. Wenn ich einer auf einem Schiff montierten Railgun ausweichen, habe ich geschätzt um die 50.000 Schadenspunkte verhindert - allerdings ist es damit eindeutlich, dass ich den Angriffswurf getoppt habe. Mit Blocken ist es genau das gleiche, man agiert gegen den Angriffswurf (was btw eine Explosion nicht hat). Die Folge darauf ist einfach Style.

Zu der Meinung von Tealk:
Ich finde es eher krass das mann dann Psi wirken kann ohne den normalen Wurf für Psi App's ausführen zu müssen.
Somit fällt die Unzuverlässigkeit weg.
Eine PSI-Kraft besitzt kein zugehöriges Attribut. Durch die Regelung PSI-Apps als defensive Aktion nutzen zu können, liegt sie in der Regel auf gleichem Niveau wie das klassische Ausweichen. Somit ist es dadurch nicht unausgewogen oder krasser. Lediglich kommt ein weitere Style-Aspekt hinzu, dass eine PSI-App dem Charakter erlaubt auch anders als mit Ausweichen + Schnelligkeit zu kontern. Effekt und Mechanik ist gleich.^^
 
#9
Theoretisch könnte man explosionenabblocken, daesjaauch nur Druckwellen sind(mit paar Ausnahmen welche noch Hitze verursachen) Somit könnte man zumindens Spreng- und Splittergranaten mit Schutzschildblocken(Da man ja auch wegspringen kann anstelle ausweichen...).- Zumindens sehe ich das grade so logisch aufgebaut...
Wenn man den Spass weiter macht ist es bei C4 und co das gleiche in Blau. ALso könnte man ne Granate vor sich hinfallen lassen oder Dynamit und überlebt es, da physische Druckwelle.... Bei Hitze käme der Schaden ja durch.
So seh ich das grad mit den momentanen Stand und das macht es im Gegensatz zu anderen Ausweich/Blockmöglichkeiten durchaus was stark.
 
#11
Genau darum geht es ja. Im Regelwerk steht das nicht explizit drin. Was ich halt mal rausgehört hab, das Schutzschild physische Sachen abblocken kann..Eine Druckwelle ist physisch. Klar kann man nicht alle Arten von Explosionen abblocken, aber genug welche nur Druckwelle haben. So seh ich das halt grad.
 

Manni

Founder / Gründer
Mitarbeiter
#12
@Der Zwerg
Kurz und knapp: Im Regelbuch steht ausdrücklich drin, dass die App einem eine Defensivaktion erlaubt. Eine Defensivaktion setzt man gegen Angriffe ein. Eine Explosion, die ein Ereignis aber keinen Angriff darstellt ist somit nicht durch die als Defensivaktion verwendete App zu blocken.
 
#13
Ok, da kommen wir der Sache schon näher, weil wenn ich eine Granate schmeiße ist es ein Angriff, die Explosion die daraus erfolgt dann ein Ereignis aufgrund des Angriffes?
 

Tealk

AnzahCraft Owner
#14
Macht aber logisch betrachtet nicht so viel sinn, weil wenn man schon ein Schild nutzen kann dann wird man das eher benutzen als versuchen von der Explosionsquelle weg zu hüpfen/rennen.
 
#15
Genau deswegen. Zumal man die Granate ja sieht, wenn es eine ÜBerraschung ist(Sprengfalle) könnte ich es verstehen, aber wenn es offensichtlich ist das da gleich was hochgeht....
 

Manni

Founder / Gründer
Mitarbeiter
#16
@Der Zwerg und @Tealk
Wenn ihr das noch einmal erklärt bekommen möchtet, können wir das gerne beim nächsten Stammtisch machen.

Dies ist keine Diskusion sondern ein FAQ Bereich. Die Abfolge eines Kampfes ist klar geregelt und auch die Funktion der Defensiven Nutzung der PSI-Apps, genauer wurde es oben erklärt.

~Thread closed~
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Oben