NoReturn [Abenteuer] Butler&Cherman (von Björn)

Zentrum Bot

Administrator
Mitarbeiter
#1
Geschäftsidee bzw. Abenteueridee für NoReturn



Der Slogan "Meat the Taste" kommt vom Vertrieb "Butler&Cherman" und ist jedem Bürger der Stadt bekannt. Ja, dieser Slogan hat sich richtig in das Gehirn der großen Masse eingebrannt. Man verbindet mit ihm köstliche Steaks, würziges Fleisch, Grillwürstchen vom Feinsten und Aufschnitt der Sonderklasse. Geschmacklich und besonders im Preis ist der Hersteller praktisch konkurrenzlos. Jeder kauft sein Fleisch bei "Butler&Cherman" ein. Diese Firma, fast schon ein Konzern, garantiert Arbeitsplätze und ein stetiges Einkommen. Tatsächlich verdient man als Angestellter nicht schlecht.
Somit hält "Butler&Cherman" das Monopol auf den Verzehr von Fleisch innerhalb dieser Stadt.

Was aber ist das Geheimnis des Erfolgs?
"Butler&Cherman" unterstützen das Zentrum in eigener Sache. Sie haben mit dem Zentrum eine Art Vertag geschlossen. Ein Vertrag, der das Leben vieler unschuldiger Menschen kostete und noch kosten wird. Denn nun geht es ans Eingemachte:
Das Zentrum vertritt die Ansicht: "Fleisch macht den Bürger glücklich". Und so ist es dem Vertrieb "Butler&Cherman" nicht zu verdenken, dass sie aus dieser Ansicht Kapital schlagen möchten. Mit der Masse an Fleisch, welche täglich für den Verzehr benötigt wird, ist aber auch "Butler&Cherman" bald schnell überfordert. Kein Züchter kann so rasch nachliefern. Eine Idee musste her. Die pfiffigen Geschäftsleute in der Führung von "Butler&Cherman" hatten sie dann.
Seit jeher ist den Bürgern der Anblick von Bettlern und Straßenkindern außerhalb der Stadt ein Graus. Auch Verbrecher, die mehr als lebenslang hinter Gittern verschwinden sollten, kosten am Ende nur unnötig viel Geld. Die perverse Idee: Diese "Störenfriede" einfangen und im wahrsten Sinne des Wortes durch den Fleischwolf drehen. Also wurde bis heute jedem Burger, jeder Wurst und jedem Gramm Hackfleisch, ein gewisser Anteil Menschenfleisch beigemengt. Die Bevölkerung ahnt nichts. Gar nichts.
Nachts gehen von "Butler&Cherman" angestellte Kopfgeldjäger auf die Jagd nach Straßenkindern, Bettlern und in seltenen Fällen auch anderem Gesochs.

Abenteuerideen in Stichpunkten:
- Die Charaktere geraten in die Fänge der Kopfgeldjäger, können sich aber befreien
- Die Charaktere beobachten das Verladen von toten Menschen in eines der Schlachthäuser
- Die Charaktere werden von "Butler&Cherman" angeheuert um "Material" zu beschaffen
- Die Charaktere sorgen dafür, dass die Bevölkerung die Wahrheit über "Butler&Cherman" erfährt
- Die Charaktere bekommen den Auftrag, Unterlagen aus den Bürogebäuden von "Butler&Cherman" zu stehlen, um Beweise zu sammeln
- Gerüchte machen die Runde und die Bevölkerung ahnt Schlimmes. Das Zentrum heuert die Charaktere an, um "Butler&Cherman" mundtot zu
machen. Sie sollen die Bosse liquidieren
- Die Charaktere arbeiten auf eigene Faust: Sabotage oder Mord


Firmenoberhaupt: Horatio Butler
Firmenoberhaupt: Francois Cherman

Zahl der Angestellten: 151
Anzahl der genutzten Gebäude: 23
Sicherheitspersonal: Kompetent

Fleischquellen: Zuchttiere aus landwirtschaftlichen Betrieben. Dabei garantieren die Züchter strahlungsarme und gesunde Tiere. Es handelt sich dabei um Hühner, Rinder und Schweine



Ich hoffe ihr könnt hier die eine oder andere Inspiration herausziehen. Ich finde den Gedanken einfach abartig, zu wissen, dass man jahrelang Menschenfleisch gegessen hat. Schlimmer noch: Es schmeckte sogar sehr gut :mrgreen:


Wer das Logo von Butler&Chermant in voller Auflösung sehen möchte:


[original Post von Björn]
 

Oben